Aktuelles
Nachtbus längst überfällig

· ·

Hocherfreut zeigte sich der Vorsitzende der Jungen Union Bergkamen, Stefan Rennhak, über den Vorschlag, den Nachttaxibus T 81 bis Bergkamen zu verlängern: „Eine sehr sinnvolle Sache, da Bergkamen bisher nur schlecht an das Nachtbussystem angeschlossen ist. Junge Bergkamener wissen oft nicht, wie Sie nachts aus Unna oder Kamen nach Bergkamen kommen sollen. Ein normales Taxi können sich viele nicht leisten.“

Hocherfreut zeigte sich der Vorsitzende der Jungen Union Bergkamen, Stefan Rennhak, über den Vorschlag, den Nachttaxibus T 81 bis Bergkamen zu verlängern: „Eine sehr sinnvolle Sache, da Bergkamen bisher nur schlecht an das Nachtbussystem angeschlossen ist. Junge Bergkamener wissen oft nicht, wie Sie nachts aus Unna oder Kamen nach Bergkamen kommen sollen. Ein normales Taxi können sich viele nicht leisten.“

Die Junge Union würde es daher begrüßen, wenn sich die Stadt und der Kreis bei der Kostenübernahme einigen würden, um die Nachtbusanbindung schnell zu verwirklichen. Schließlich könne es nicht sein, dass die größten Städte des Kreises keine vernünftige Nachtbus-Verbindung haben.

Für 2012 hofft der Vorsitzende außerdem darauf, dass sich auch für Rünthe eine bessere Nachtbusanbindung verwirklichen lässt. „Selbst wenn der T81 demnächst bis zum Busbahnhof Bergkamen verkehrt, müssten Rünther von dort aus immer noch auf ein Taxi ausweichen, wenn sie nicht von der Werner Straße aus quer durch Rünthe laufen wollen, um nach Hause zu kommen“.

« Netzpolitische Gesamtkonzeption statt Internetssperren! Aktionstag am 3. Dezember gegen rechtsradikale Gewalt und Extremismus »